16.06.2019 - palatia Jazz Youth Day
Historisches Rathaus | 67346 Speyer
21.06.2019 - Younee
Gedächtniskirche | 67346 Speyer
21.06.2019 - Mare Nostrum III
Gedächtniskirche | 67346 Speyer
22.06.2019 - Paolo Frésu & Lars Danielsson
NEU!! Gedächtniskirche | InDoor | 67346 Speyer
29.06.2019 - Shalosh
Villa Böhm | 67433 Neustadt a.d. Weinstraße
29.06.2019 - Bill Laurance Trio
Villa Böhm | 67433 Neustadt a.d. Weinstraße
06.07.2019 - KLΞIИ
Villa Ludwigshöhe | 67480 Edenkoben
06.07.2019 - Bill Evans & The Spy Killers
Villa Ludwigshöhe | 67480 Edenkoben
13.07.2019 - Joshua Redman Quartet
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
13.07.2019 - Dock In Absolute
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
13.07.2019 - Jarrod Lawson
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
20.07.2019 - Theo Croker
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
20.07.2019 - Charles Lloyd
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
26.07.2019 - Irma
Haus Catoir | 67098 Bad Dürkheim
03.08.2019 - Phronesis
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
03.08.2019 - Adam Baldych Quartet
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
 
 
16.06.2019 - palatia Jazz Youth Day
Historisches Rathaus | 67346 Speyer
1
21.06.2019 - Younee
Gedächtniskirche | 67346 Speyer
2
21.06.2019 - Mare Nostrum III
Gedächtniskirche | 67346 Speyer
3
22.06.2019 - Paolo Frésu & Lars Danielsson
NEU!! Gedächtniskirche | InDoor | 67346 Speyer
4
29.06.2019 - Shalosh
Villa Böhm | 67433 Neustadt a.d. Weinstraße
5
29.06.2019 - Bill Laurance Trio
Villa Böhm | 67433 Neustadt a.d. Weinstraße
6
06.07.2019 - KLΞIИ
Villa Ludwigshöhe | 67480 Edenkoben
7
06.07.2019 - Bill Evans & The Spy Killers
Villa Ludwigshöhe | 67480 Edenkoben
8
13.07.2019 - Joshua Redman Quartet
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
9
13.07.2019 - Dock In Absolute
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
10
13.07.2019 - Jarrod Lawson
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
11
20.07.2019 - Theo Croker
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
12
20.07.2019 - Charles Lloyd
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
13
26.07.2019 - Irma
Haus Catoir | 67098 Bad Dürkheim
14
27.07.2019 - Jean-Marie Machado & Jean-François Baëz
Haus Catoir | 67098 Bad Dürkheim
15
03.08.2019 - Phronesis
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
16
03.08.2019 - Adam Baldych Quartet
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
17
 
Tickets hier!
 
 
Gutscheine hier!
Programmheft 2018zoom
 
 
Twitter aktivieren
 
 

Veranstalter:

S.Y.M Gesellschaft für Kulturmanagement mbH

Mitglied bei:

EuropeJazzNetwork
JazzAlliance
DeutscheJazzFöderation
Metropolregion Rhein-Neckar

Musik fürs ganze Leben

19.06.2019

Interview mit der südkoreanische Pianistin Younee

Interview: Die südkoreanische Pianistin Younee ist klassisch ausgebildet und eine Meisterin der Improvisation. Sie kennt dabei keine stilistischen Grenzen. Am Freitag eröffnet sie in der Gedächtniskirche Palatia Jazz. Karl Georg Berg sprach mit ihr auch über ihre Pläne für Speyer.

Wie sind Sie zur Musik gekommen?
Das hat sich ganz natürlich ergeben. Ich war schon als kleines Kinder von Klängen aller Art fasziniert und hab versucht, diese auf Tasten nachzumachen. Ich hatte eine kleine Melodika, auf der ich gespielt habe. Ich war Einzelkind und habe meine Eltern gebeten, mir ein Klavier zu kaufen – was diese dann auch getan haben.

Wie sind Sie dann in Südkorea mit der westlichen klassischen Musik in Berührung gekommen?
Durch das südkoreanische Musiksystem, in dem die Beschäftigung mit der klassischen Musik aus Europa eine wichtige Rolle spielt. Beim Unterricht habe ich dann immer mehr von dieser Musik entdeckt und wollte immer mehr spielen. Auch haben mich Filme von Pianisten im Fernsehen stark fasziniert und beeindruckt.

Haben Sie Lieblingskomponisten in der Klassik?
Ich finde da alle Musik schön und habe alle rasch sehr gemocht. Besonders gerne mag ich dunkel getönte und melodische, aber auch solche voller Energie. Beethoven entdecke ich immer wieder neu, auch Schubert spricht mich an mit seinen liebevollen Melodien.

Wie und warum improvisieren Sie über klassischen Themen?
Ich will verwirklichen, was die Komponisten wollten, was sie mit ihrer Musik aussagen. Für mich ist die klassische Musik ein Schatzkästchen. Und ich bin auf der Suche nach einer anderen Sicht auf die Noten, einer modernen Sicht, die von der Erfahrung mit all den anderen Musikrichtungen beeinflusst ist, die wir heute kennen.

Ist improvisieren wie komponieren?
Improvisation ist eine Art von Komposition. Manchmal improvisiere ich über vorgegebene Themen und Muster, die ich mit meinen eigenen Zutaten ergänze. Ich kann auch komplett spontan improvisieren. Das ist dann wie Malen auf einem komplett leeren Blatt, eine reine Momentaufnahme. Ich frage mich immer, was ist der große Unterschied zwischen Malerei und Musik. Ich möchte, dass – wie ein Maler, der vor einer leeren Leinwand oder vor einem leeren Blatt steht oder sitzt und plötzlich kreativ wird – meine Musik aus dem Moment entsteht und ganz einmalig ist.

Spiegelt sich in Ihrer Musik auch Ihre persönliche Stimmungslage wider?
Meistens bin ich glücklich und fühle mich fast immer gut – das spürt man dann in meinem Spiel auch.

Und äußere Einflüsse?
Das passiert immer mal. Ich habe einmal gespielt, als in der Nachbarschaft eine Glocke zu läuten begann. Da habe ich dann spontan über den Glockenklang improvisiert.

Spielen Sie immer nur solo?
Nein, ich habe auch – vor allem in England – schon in Bands mit großen Jazzern gespielt.

Haben Sie schon Ideen für Speyer oder ist noch alles offen?
Wenn ich in eine neue Stadt komme, will ich vorher gar nicht so viel wissen, sondern mich vor Ort überraschen lassen. Ich will ganz intuitiv machen, was kommt und mich selbst überraschen lassen. Das Erlebnis und die Überraschung sind mir wichtiger, als perfekt zu spielen.

Sie spielen in der Gedächtniskirche. Wie ist das, in einer Kirche zu spielen?
Der Raum beeinflusst ja mein Spiel immer – und die Akustik in Kirchen ist ja immer eine besondere, auch die spirituelle Aura ist besonders. Ja, das beeinflusst meine Musik.

Ihr neues Album heißt „Jugendstil“. Warum?
Ich will etwas Modernes für die jetzige Zeit machen. Der Jugendstil war eine Kunst des Aufbruchs, die ganz modern sein wollte. Und es war eine Kunst, die alle Bereiche des Lebens durchzog und auch im Alltag ihren Platz hatte. Keine Kunst nur für das Museum. Ich will auch meine Musik im Alltag verankern.Kultur

Termine

Am 21. Juni ist um 19.30 Uhr das Eröffnungskonzert in der Gedächtniskirche mit der koreanischen Pianistin Younee. Um 21 Uhr spielt das Trio Paolo Frésu, Richard Galliano und Jan Lundgren. Am 22. Juni ist Open Air im unteren Domgarten ein Konzert mit Paolo Frésu und Lars Danielsson ab 19 Uhr. Infos: www.palatiajazz.de.

Karten

Karten gibt es unter www.palatiajazz.de, Telefon 06326 967777 sowie in den RHEINPFALZ-Geschäftsstellen und den Reservix-Vorverkaufsstellen.

Ausgabe Die Rheinpfalz Speyerer Rundschau - Nr. 140
Datum Mittwoch, den 19. Juni 2019 Seite 18