10.07.2021 - Kadri Voorand & Mihkel Mälgand
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
10.07.2021 - Rymden
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
23.07.2021 - Shri Sriram Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
23.07.2021 - Nils Petter Molvær Group
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
24.07.2021 - Marius Neset Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
24.07.2021 - Jazzanova
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
31.07.2021 - Emil Brandqvist Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
31.07.2021 - Tingvall Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
 
 
10.07.2021 - Kadri Voorand & Mihkel Mälgand
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
1
10.07.2021 - Rymden
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
2
23.07.2021 - Shri Sriram Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
3
23.07.2021 - Nils Petter Molvær Group
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
4
24.07.2021 - Marius Neset Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
5
24.07.2021 - Jazzanova
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
6
31.07.2021 - Emil Brandqvist Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
7
31.07.2021 - Tingvall Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
8
 
Tickets hier!
Gutscheine hier!

Programmheft 2018zoom

Neues Programmheft folgt


Hier zur Deidesheimer Jazzwanderung 2020zoom

Neuer Pressetext folgt

 
 
Twitter aktivieren
 
 

Veranstalter:

S.Y.M Gesellschaft für Kulturmanagement mbH

Mitglied bei:

EuropeJazzNetwork
JazzAlliance
DeutscheJazzFöderation
Metropolregion Rhein-Neckar

Besuch aus Skandinavien und dem Baltikum

12.03.2020

Doppelkonzert am Samstag, 4. Juli 2020 im Park der Villa Böhm

von Dietrich Wappler

Neustadt. Das Trio „Rymden“, die Weiterentwicklung der legendären schwedischen Formation „E.S.T.“ (Esbjörn-Svensson-Trio), bestreitet am 4. Juli das Neustadter „PalatiaJazz“-Konzert im dann hoffentlich frisch fertig sanierten Park der Villa Böhm.Für das Vorkonzert wurde die estnische Sängerin Kadri Voorand verpflichtet, die sich stilistisch an der Schnittstelle zwischen Jazz, Pop und Folk bewegt.

Das „PalatiaJazz“-Festival steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des Themas „Kompass Europa - Nordlichter“, das der Kultursommers Rheinland-Pfalz vorgegeben hat. In Neustadt punktet es mit einer skandinavischen Formation, die Kenner mit der Zunge schnalzen lässt: „Rymden“ (norwegisch für „Raum“) ist ein Projekt des norwegischen Pianisten und Soundtüftlers Bugge Wesseltoft, dem es 2016 – acht Jahre nach dem tragischen Unfalltod von Esbjörn Svensson – gelang, dessen ehemaligen Bassisten und Schlagzeuger zu einem Neubeginn zu bewegen, der keinen Aufguss bekannter Titel von „E.S.T.“ bieten soll, sondern deren logische Weiterentwicklung. Dan Berglund (Bass) und Magnus Östrom (Schlagzeug) waren auch 2007 beim „PalatiaJazz“-Konzert von „E.S.T“ auf der Limburg in Bad Dürkheim dabei, ein akustisch wie optisch phänomenaler Abend, den keiner vergisst, der ihm beiwohnen konnte. „Rymden“ stellt in Neustadt die neue CD „Space Sailors“ vor, die erst im Juni in den Handel kommt.

Das Vorkonzert gestaltet ein Duo aus Estland: die Sängerin Kadri Voorand und der Bassist Mihkel Mälgand. Die 33-jährige Voorand stammt aus der Chor-Szene, war Mitglied der „Estonian Voices“ und setzt ihre Stimme als vielschichtiges Instrument ein. Dabei begleitet sie sich auf dem Piano.

Ausgabe Die Rheinpfalz - Nr. 61
Datum Donnerstag, den 12. März 2020