30.06.2018 - Caro Josée Quartett
Garten des Weingutes Müller-Catoir | 67433 Neustadt a.d. Weinstraße
30.06.2018 - Pawel Kaczmarczyk  Audiofeeling Trio
Garten des Weingutes Müller-Catoir | 67433 Neustadt a.d. Weinstraße
20.07.2018 - Younee
Haus Catoir | 67098 Bad Dürkheim
21. 07. 2018 - Hyleen
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
21.07.2018 - Sly & Robbie meet Nils Petter Molvær Trio
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
26.07.2017 - Grégory Privat Trio
Haus Catoir | 67098 Bad Dürkheim
28.07.2018 - Incognito
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
28.07.2018 - NoJazz
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
04.08.2018 - Emil Brandqvist Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
04.08.2018 - Raffaele Casarano Trio feat. Lars Danielsson
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
 
 
22.06.2018 - Lucia Cadotsch feat. TRICKO - Kit Downes und Lucy Railton
Gedächtniskirche | 67346 Speyer
1
22.06.2018 - James Blood Ulmer & David A. Barnes
Gedächtniskirche | 67346 Speyer
2
30.06.2018 - Caro Josée Quartett
Garten des Weingutes Müller-Catoir | 67433 Neustadt a.d. Weinstraße
3
30.06.2018 - Pawel Kaczmarczyk Audiofeeling Trio
Garten des Weingutes Müller-Catoir | 67433 Neustadt a.d. Weinstraße
4
20.07.2018 - Younee
Haus Catoir | 67098 Bad Dürkheim
5
21. 07. 2018 - Hyleen
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
6
21.07.2018 - Sly & Robbie meet Nils Petter Molvær Trio
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
7
26.07.2017 - Grégory Privat Trio
Haus Catoir | 67098 Bad Dürkheim
8
28.07.2018 - Incognito
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
9
28.07.2018 - NoJazz
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
10
04.08.2018 - Emil Brandqvist Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
11
04.08.2018 - Raffaele Casarano Trio feat. Lars Danielsson
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
12
 
Tickets hier!
Gutscheine hier!
Programmheft 2018zoom
 
 
Twitter aktivieren
 
 

Veranstalter:

S.Y.M Gesellschaft für Kulturmanagement mbH

Mitglied bei:

EuropeJazzNetwork
JazzAlliance
DeutscheJazzFöderation
Metropolregion Rhein-Neckar

Die neuen Datenschutz-bestimmungem

Seit 25.05.2018 sind die neuen europäischen Daten-schutzbestimmungen inkraft.

hier mehr

Newsletter 09. Mai 2016

  1. Die Künstler bei palatia Jazz 2016:

    "Franz von Chossy Quintett"

    "Emile Parisien Quintett featuring Joachim Kühn

  2. Ticketverlosung

  3. Service

    Tickets | palatia Jazz in der Hosentasche | Hotelpartner

  4. Rahmenprogramm

    "Markt der Genüsse"
     

Willkommen [!--title--] [!--surname--],

die historische bedeutende Open-Air-Kulisse der Villa Ludwigshöhe in Edenkoben ist Spielort des Doppelkonzerts des "Franz  von Chossy Quintetts" und dem "Emile Parisien Quintett featuring Joachim Kühn“.

Einen Monat vor diesem Ereignis feiern wir das 20. Jubiläum des „Markt der Genüsse“ in der "Stadt der Genüsse", Deidesheim.
     Einige Jahre waren beide Ereignisse miteinander verbunden und insbesondere das Jazzkulinarium wurde hier als Konzeptbaustein für das palatia Jazz Festival entwickelt.

Der beliebte "Markt der Genüsse" präsentiert sich auch weiterhin als die kultige Marktmesse mit Musik im Rahmenprogramm des palatia Jazz Festivals.
    Auch zur Marktmesse gibt es ein interessantes Kulturprogramm, das auch die Genre Jazz und Weltmusik bedient. Mehr hierzu erfahren Sie am Ende dieses Newsletters.

Ihre
Suzette Yvonne Moissl
Festivalleitung


"Franz von Chossy Quintett"

Das Doppelkonzert an diesem Abend in Edenkoben beginnt mit dem Quintett
„Franz von Chossy“, das sich bereits weltweit in verschiedensten, ausgewählten Jazzfestivals einen Namen gemacht hat und dort weiter empfehlen konnte.

"Musik, die sich herrlich zwischen den Genres bewegt. Zwischen moderner Klassik und Jazz, der auch mal mit einem kurzen Ausflug hin zu osteuropäischer Folklore zu überraschen weiß."
-Christoph Giese, Der Westen-

Die aktuelle CD von Franz von Chossy befasst sich mit einer Auftragskompositione, die sich mit dem Thema befasst: Wie klingt die Vertreibung von Adam und Eva aus dem Paradies?.

Franz von Chossy, 1979 in München geborener und seit seinem Studium in Amsterdam lebender Pianist, bekam 2012 von der Muziek Biennale Niederrhein den Auftrag, sich genau darüber Gedanken zu machen. Damit war der perfekte Anlass gegeben, sein festivalerprobtes (North Sea Jazz Festival, International Jazzfestival Melbourne, JVC Jazz Festival Paris, um nur einige zu nennen) und preisgekröntes Trio auf unorthodoxe Weise zu erweitern und mit spannender Quintett-Besetzung seine Version dieser Geschichte hören zu lassen.

"When the world comes home"
ist eine Suite in neun Teilen (und gleichzeitig der Titel der ersten CD des Quintetts), deren Komplexität einem erst nach und nach richtig bewusst wird. Melodielinien, vogelleicht hingehaucht, und die warme, dichte Klangmalerei aller Instrumente lassen die Bilder im Kopf nur so sprudeln. Lyrisch, intensiv und assoziativ klingt diese Musik: es ist nicht zu überhören, dass Franz von Chossy an der New Yorker Manhattan School of Music neben Klavier auch Filmmusik-Komposition studiert hat. Entstanden ist dieses Konzeptalbum in enger Zusammenarbeit mit der niederländischen Lyrikerin Abra Bertman. Sie verfasste zum Titelstück ein Gedicht und ist auch Namensgeberin der meisten Stücke.

Wie klingt sie also, die Vertreibung aus dem Paradies?
Getragen von der absoluten Einheit von Harmonie, Einfachheit und Gleichgewicht wird der Hörer auch mit der dunklen Seite der Musik konfrontiert, die voller Dissonanzen, ungestümer Wildheit und Ungleichheit steckt. Die Suite legt die komplexe Bandbreite menschlicher Gemütszustände offen, die in Form von klassischen, aber auch höchst modernen Soundelementen dargestellt werden. Wichtig für die Umsetzung der Vision von Chossys ist auch die Besetzung. Mit Klarinettist Alex Simu, Violinist Jeffrey Bruinsma, Cellist Jörg Brinkmann und Schlagzeuger Yonga Sun hat er sich Musiker ausgesucht, die sich gern zwischen den Stilrichtungen bewegen. Mit ihren Instrumenten erzeugen erstere "ein fast kammermusikalisches Klanggefüge", das von Franz von Chossys Klavierspiel und Yonga Suns Drumming "in andere Sphären katapultiert wird" (Concerto 06/2012).

Musiklinks:
http://www.mp3tunes.tk/download?v=zgjde_M78AA
http://www.mp3tunes.tk/download?v=kaF8mEzeVoU
http://www.mp3tunes.tk/download?v=lRDQLX1Uv5w


Im Anschluss an das erste Konzert sind wir freudig in Vorankündigung für den neugebackenen Star der internationalen Jazzszene. Ja, er hat es geschafft, dieser quirrlige und phänomenale Instrumentalist – Emile Parisien.

Bereits zum zweiten Male kommt er als Solist und Bandleader zum palatia Jazz Festival. Inzwischen mit allen wichten Jazzpreisen Europa’s bedacht, hat er sich bereits eine eigene „Fankurve“ erarbeitet, die ihn anbetet und ihm zu allen Konzerten folgt.

Nachdem sein Quartett in ganz Europa Furore gemacht hat, hat er sich nun für die Bildung eines neuen Quintetts entschieden, das wir Ihnen so frisch und aktiv wie er ist, hier vorstellen werden:

"Emile Parisien quartet
featuring Joachim Kühn"

„Emile Parisien verdient ungeteilte Aufmerksamkeit“, feiert Tobias Richtsteig vom NDR den Saxophonisten. Wie der Franzose die letzten Jahre die europäische Jazzwelt eroberte ist nur mit den Verben „intellektuell und zotenhaft, provokativ und witzig, anarchisch und diszipliniert, wie auch verspielt und streng“ zu beschreiben. So mischte Parisien die gesamte Szene auf und ließ ein langes gleißendes Bühnenlicht, als einer der interessantesten Newcomer Europas, auf sich fallen. Mit den wichtigsten Auszeichnungen der Jazzszene bereits bedacht, spielte er mit seinem Quartett in den letzten zwei Jahren weltweit bereit in über 250 Konzerten.

Und nun also das neue Quintett des umtriebigen Franzosen, dem neben der deutschen Ikone des Jazzpianos - Joachim Kühn, der aus Lissabon stammende Drummer Mario Costa, der Gitarrist  Manu Codjia (u.a. in den Bands von Erik Truffaz, Daniel Humair, Henri Texier) sowie der Bassist Simon Tailleu angehören.

Entstanden ist dieses neue energetische Quintett in einem gemeinsamen Auftritt auf dem Jazzfestival in Marciac. Hier traf dieses überbordende musikalische Unikum Parisien auf den großen Altmeister der Klavierimprovisation, Joachim Kühn – und der Konzertsaal fing an zu brennen. Parisien bediente sich seiner frickeligen, freien Improvisationen, seinen so heftigen, wilden Eruptionen und wahnsinnig abgehenden, hochenergetischen Momente, voller Spielwitz und Klasse – und siehe da, hier berührten sich zwei glanzvolle Meister ihres Genres.

Dies musste fortgesetzt werden, befanden die Protagonisten und so hören wir die neuesten Kompositionen des Emile Parisen Quintett feat. Joachim Kühn nun weit vor der Veröffentlichung der neuen CD. Ihre Konzerte erreichen hohen Aufmerksamkeitsgrad und es gelingt diesen Künstlern eines immer gemeinsam – sie bleiben authentisch. So bietet dieses Quintett einen mitreißenden Einstieg zwischen freien, wie filigranen Passagen und wechselnden hochemotionalen Klangbildern.

Weitere Links:
https://vimeo.com/109123422


Ticketverlosung

Für dieses Konzert mit "Franz von Chossy Quintett" und "Emile Parisien featuring Joachim Kühn" verlosen wir exklusiv für unsere Newsletter-Abonnenten 3 x 2 VIP-Eintrittskarten in den vordersten Reihen.
     Zusätzlich zu diesen Eintrittskarten erhalten Sie Sektgutscheine für das Jazzkulinarium, das bereits ab 18.00 Uhr in der Festungsanlage An Fronte Beckers in Germersheim beginnt. Das Catering wird dieses Jahr von unserem Festivalpartner "Gaumenfreunde-Catering" des vier Sterne-Hotels Luitpold und Prinzregent, Familie Kurz begleitet. Die Speisenkarte und die begleitenden Weine können Sie demnächst auch auf unserer Homepage unter dem Menüpunkt Jazzkulinarium finden.

Frage: Welches Instrument spielt Emile Parisien ?

Senden Sie Ihre Antwort an verlosung@palatiajazz.de.

Einsende-/Absendeschluss ist der 15.05.2016 | 24.00h.  Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinnbenachrichtigung erfolgt per eMail.

Die Gewinner der zweiten Verlosung sind:

  • Iris W., Karlsruhe
  • Silvia S., Freisen
  • Wolfgang G., Frankfurt

und werden nochmals separat benachrichtigt.

Herzlichen Glückwunsch!


Tickets

Wenn Sie Tickets für dieses oder andere Konzerte kaufen wollen, so können Sie diese bequem über www.reservix.de im Online-Ticket-Shop bestellen und auch die Tickets direkt zuhause über Ihren Rechner ausdrucken.

Wer noch Rückfragen hat oder lieber telefonisch bestellt, kann unter dieser Rufnummer direkt mit dem Festivalbüro Verbindung aufnehmen: 06326-967777. Für Gruppen oder begeisterte Besucher von mehreren Konzerten gelten nach wie vor die Nachlässe auf das 6-Ticket-Abo (egal welches Konzert und welche Preiskategorie) von 24 Euro Rabatt. Kinder bis 14 Jahre sind in Begleitung der Eltern bei der Auswahl von Stehplatzkarten kostenfrei, bei Sitzplätzen fallen nur 5 Euro Sitzplatzbuchungsgebühr an. Schüler und Studenten können Stehplatztickets zu 16 Euro erhalten. Weitere Rabatte siehe Ticketshop.


Die App von palatia Jazz in der Hosentasche

Die Apps von palatia Jazz und dem "Markt der Genüsse".

Um in den Genuss der palatia Jazz Smartphone App zu gelangen,
ist keine Mitgliedschaft bei Facebook notwendig.


Die Facebookseite dient lediglich als "Datenträger" von der Sie sich die App herunterladen können. Ihre Identität ist geschützt - Sie bleiben anonym.

Mit der Smartphone-App von palatia Jazz alle Informationen direkt aus Erster Hand auf Ihr Smartphone ( iPhone, iPad, Android und Windows) erhalten. Mit der SmartphoneApp von palatia Jazz haben Sie das Festival sozuagen in der Hosentasche. Hier werden Sie rund um die Uhr über Neuerungen oder evtl. Änderungen direkt informiert.

Die App ist völlig kostenlos (auch keine Folgekosten) und kann über dieses Links heruntergeladen werden:

IOS
https://itunes.apple.com/de/app/palatia-jazz-festival/id612904991?mt=8

Android
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.Tobit.android.Slitte60659103381

Windows
https://www.microsoft.com/de-de/store/apps/palatia-jazz-festival/9nblgggzj10n


Hotelpartner

  • Hotel Löwengarten Speyer

    Hotel Löwengarten Speyer

    Besonders empfohlen wird dieses Hotel für die Konzerte am 22.06.2018 in Speyer und 21.07.2018 in Germersheim sowie am 04.08.2018 in Herxheim.

  • Panorama Hotel am Rosengarten

    Panorama Hotel am Rosengarten

    Besonders empfohlen wird dieses Hotel für die Konzerte am 30.06.2018 in Neustadt und 20., 26. u. 28.07.2018 in Bad Dürkheim


Programmübersicht


Rahmenprogramm

Besuchen Sie die Stadt der Genüsse

Das kulinarische Messe-Event „Markt der Genüsse“ findet im 20. Jahr in der Stadt Deidesheim am Wochenende des 3. bis 5. Juni 2016 statt. Über 70 Aussteller werden erwartet, die alle ihre handverlesenen Manufakturprodukte und Spezialitäten vorstellen.
    
     Das Messeprogramm wird im Gastronomiebereich mit einem musikalischen Programm bis 22.00 Uhr begleitet.

Feine Weine, beste Erzeugnisse sowie ein kulinarischer Rundgang zu ausgewählter Feinkost aus aller Welt erwarten Sie hier.

Nähere Informationen erhalten Sie unter:
www.stadt-der-genuesse.de oder facebook/stadtdergenuesse.

Aktuelles

  • 07.08.2018  Wie Wasser und Feuer

    Wie Wasser und Feuer

    Jazz im Park der Villa Wieser mit dem Emil Brandqvist Trio aus Schweden und dem Raffaele Casarana Trio

  • 07.08.2018  Erkundungsreise durch melodische Gewässer

    Erkundungsreise durch melodische Gewässer

    Das Emil Brandqvist Trio aus Schweden und die Band des italienieschen Saxophonisten Raffaele Casarano überzeugen in Herheim b. Landau.

  • 06.08.2018  Extreme Qualität

    Extreme Qualität

    Eindrücke vom 22. Festival Palatia Jazz, das am Wochenende zu Ende ging: Großes Thema war die Hitze. Der Qualität der Musik hat das Extremwetter jedoch nicht geschadet. Kultur

  • 30.07.2018  Abtanzen vor imposanter Kulisse

    Abtanzen vor imposanter Kulisse

    Doppelkonzert bei Palatia-Jazz-Festival mit den Bands NoJazz und Incognito auf der Klosterruine Limburg

  • 30.07.2018  Begeisternde Musik ohne Verfallsdatum

    Begeisternde Musik ohne Verfallsdatum

    Palatia Jazz I Die Kultband Incognito in Bad Dürkheim