10.07.2021 - Kadri Voorand & Mihkel Mälgand
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
10.07.2021 - Rymden
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
23.07.2021 - Shri Sriram Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
23.07.2021 - Nils Petter Molvær Group
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
24.07.2021 - Marius Neset Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
24.07.2021 - Jazzanova
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
31.07.2021 - Emil Brandqvist Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
31.07.2021 - Tingvall Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
 
 
10.07.2021 - Kadri Voorand & Mihkel Mälgand
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
1
10.07.2021 - Rymden
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
2
23.07.2021 - Shri Sriram Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
3
23.07.2021 - Nils Petter Molvær Group
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
4
24.07.2021 - Marius Neset Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
5
24.07.2021 - Jazzanova
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
6
31.07.2021 - Emil Brandqvist Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
7
31.07.2021 - Tingvall Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
8
 
Tickets hier!
Gutscheine hier!

Programmheft 2018zoom

Neues Programmheft folgt


Hier zur Deidesheimer Jazzwanderung 2020zoom

Neuer Pressetext folgt

 
 
Twitter aktivieren
 
 

Veranstalter:

S.Y.M Gesellschaft für Kulturmanagement mbH

Mitglied bei:

EuropeJazzNetwork
JazzAlliance
DeutscheJazzFöderation
Metropolregion Rhein-Neckar

»palatia Jazz«: Étienne MBappé in Herxheim

03.08.2017

Bass trifft Trompete

Einen Bassisten von Weltrang und einen Jazz-Trompeter aus der Region vereint das letzte „PalatiaJazz“-Doppelkonzert in diesem Sommer. Fusionexperte Etienne MBappé aus Kamerun, als Mitglied der John McLaughlin and the Fourth Dimension Group bekannt, trifft auf den Mannheimer Thomas Siffling, der sich mit seinem popaffinen Cross-over-Stil mit Elektro-Elementen und in Musik-Projekten vor und hinter der Bühne weit über die Region hinaus einen guten Ruf erarbeitet hat. So unterschiedlich beide sind, so ist ihnen eins gemeinsam: Sie beschreiten aktuell mit neuen Bands neue Wege.

MBappé scharte 2014 junge Musiktalente – The Prophets – um sich und spielte mit ihnen das Album „How Near How Far“ ein, das er live präsentiert. Es sei sein viertes Solo-Album, aber das erste, das sich auf seine ureigene Instrumentalmusik konzentriere, heißt es dazu auf der Homepage. Und der Mann, der den Bass immer mit schwarzen Seidenhandschuhen spielt, trifft damit den Nerv vieler Musikfreunde. In der Besetzung Gitarre, Keyboard, Geige, Bläsersektion, Drums und E-Bass schafft er mitreißende Musik mit eigener Handschrift, die ihm den Spitznamen „Mr. Groove“ einbrachte.

Thomas Siffling war mit dem Album „Flow“ 2016 erstmals in fünfköpfiger Formation und nicht im gewohnten Trio zu erleben. Das Projekt ist der Hammer: Hochmoderner Jazz-Crossover, der auch Menschen jenseits des Genres anspricht, elektrisiert und trägt.

Die beiden Konzerte versprechen einen Abend, der auch diese „Palatia-Jazz“-Saison in bester Erinnerung bleiben lässt.wig

Ausgabe Die Rheinpfalz LEO Vorderpfalz Nr. 35
Datum Donnerstag, den 3. August 2017
Seite 04