10.07.2021 - Kadri Voorand & Mihkel Mälgand
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
10.07.2021 - Rymden
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
23.07.2021 - Shri Sriram Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
23.07.2021 - Nils Petter Molvær Group
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
24.07.2021 - Marius Neset Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
24.07.2021 - Jazzanova
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
31.07.2021 - Emil Brandqvist Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
31.07.2021 - Tingvall Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
 
 
10.07.2021 - Kadri Voorand & Mihkel Mälgand
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
1
10.07.2021 - Rymden
Festungsanlage Fronte Beckers | 76726 Germersheim
2
23.07.2021 - Shri Sriram Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
3
23.07.2021 - Nils Petter Molvær Group
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
4
24.07.2021 - Marius Neset Quartet
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
5
24.07.2021 - Jazzanova
Klosterruine Limburg | 67098 Bad Dürkheim
6
31.07.2021 - Emil Brandqvist Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
7
31.07.2021 - Tingvall Trio
Park der Villa Wieser | 76863 Herxheim-Landau
8
 
Tickets hier!
Gutscheine hier!

Programmheft 2018zoom

Neues Programmheft folgt


Hier zur Deidesheimer Jazzwanderung 2020zoom

Neuer Pressetext folgt

 
 
Twitter aktivieren
 
 

Veranstalter:

S.Y.M Gesellschaft für Kulturmanagement mbH

Mitglied bei:

EuropeJazzNetwork
JazzAlliance
DeutscheJazzFöderation
Metropolregion Rhein-Neckar

Zweimal drei macht sechs

07.03.2019

Palatia-Jazz-Festival bringt im Juni den Briten Bill Laurance und das israelische Trio „Shalosh“ nach Neustadt

Von Henning Gajek

Der britische Pianist und Keyboarder Bill Laurance spielt auf seiner neuen CD „Cables“ alles selbst – fürs „Palatia
Jazz“-Konzert in Neustadt, wo er das Album vorstellt, bringt er aber noch zwei Mitmusiker mit.zoom
Der britische Pianist und Keyboarder Bill Laurance spielt auf seiner neuen CD „Cables“ alles selbst – fürs „Palatia
Jazz“-Konzert in Neustadt, wo er das Album vorstellt, bringt er aber noch zwei Mitmusiker mit.

Neustadt. Der britische Pianist und Keyboarder Bill Laurance, Grammy-Gewinner und Gründungsmitglied des Jazz-Funk-Kollektivs „Snarky Puppy“, ist am 29. Juni Topact beim „PalatiaJazz“-Gastspiel in Neustadt, das nach dem Abstecher auf die Haardt 2018 jetzt wieder am gewohnten Spielort im Park der Villa Böhm stattfindet. Zweiter Programmpunkt bei dem Doppelkonzert im Frühsommer ist die israelische Formation „Shalosh“.

Die 2013/14 in Tel Aviv gegründete Band wird ihr neues, noch hochgeheimes Album-Projekt vorstellen, das beim renommierten Jazz-Label „Act!“ erscheint. Der Name „Shalosh“ heißt auf Hebräisch „drei“, was auf die klassische Jazz-Trio-Besetzung mit Pianist Gadi Stern, Schlagzeuger Matan Assayag und Bassist David Michael verweist. Tatsächlich pflegt das Trio aber einen Cross-Genre-Stil, der ganz unterschiedliche musikalische Einflüsse verbindet – neben Jazz vor allem Rock und elektronische Musik. „Eine Jazzband, die eigentlich eine Rockband ist – und umgekehrt“, umschreibt sich „Shalosh“ selbst.Nach der kulinarischen Pause folgt dann Bill Laurance mit seinem Trio. Seine aktuelle CD heißt „Cables“ – dieser Name ist kein Geheimnis. Laurance, der als „Meister der Improvisation“ gilt, spielt seit seinem 14. Lebensjahr Piano und Keyboard und wurde ab 2004 als Teil des amerikanisches Musiker-Kollektivs „Snarky Puppy“ bekannt. Sein Solodebütalbum „Flint“ schaffte es 2014 direkt an die Spitze der britischen und amerikanischen iTunes-Jazz-Charts. „Cables“, sein mittlerweile fünftes Album, ist eine komplette Solo-Aufnahme, bei der der Multi-Instrumentalist und Komponist alles selbst spielt. In Neustadt allerdings lässt er sich von Jonathan Harvey am Bass und Marijus Aleksa am Schlagzeug begleiten.

Gestartet wird das 23. Palatia-Jazz-Festival am 16. Juni mit einer Nachwuchsshow in Speyer. In Neustadts Umgebung kommt diesmal nach einjähriger Pause auch wieder die Villa Ludwigshöhe in Edenkoben als Spielort zum Zuge, wo am 6. Juli ein Doppelkonzert mit Jerome Klein (Piano, Keyboard) aus Luxemburg und „Bill Evans & Spy Killers“ ansteht. In Bad Dürkheim beehren am 20. Juli der Trompeter Theo Broker und die 81-jährige Jazz-Legende Charles Lloyd das Kloster Limburg. Kultur

Quelle

Ausgabe
Die Rheinpfalz Mittelhaardter Rundschau - Nr. 56
Datum Donnerstag, den 7. März 2019
Seite 16