22.07.2022 - Ganna Gryniva Band
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
22.07.2022 - Gerald Clayton Trio
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
23.07.2022 - Leléka
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
23.07.2022 - DePhazz / 25. Jubiläum
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
29.07.2022 - Maciej Obara Quartet
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
29.07.2022 - Pawel Kaczmarczyk Trio
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
30.07.2022 - Triosence
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
30.07.2022 - Adam Baldych Quartet
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
 
 
22.07.2022 - Ganna Gryniva Band
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
1
22.07.2022 - Gerald Clayton Trio
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
2
23.07.2022 - Leléka
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
3
23.07.2022 - DePhazz / 25. Jubiläum
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
4
29.07.2022 - Maciej Obara Quartet
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
5
29.07.2022 - Pawel Kaczmarczyk Trio
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
6
30.07.2022 - Triosence
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
7
30.07.2022 - Adam Baldych Quartet
Weingut Ökonomierat Lind | Hauptstraße 56 | 76865 Rohrbach
8
Tickets hier!
Gutscheine hier!
 
 
Hier zur Deidesheimer Jazzwanderung 2021



 
 
Twitter aktivieren
 
 

Veranstalter:

S.Y.M Gesellschaft für Kulturmanagement mbH

Mitglied bei:

EuropeJazzNetwork
JazzAlliance
DeutscheJazzFöderation
Metropolregion Rhein-Neckar

palatia Jazz

10.08.2021

Spielfreude pur

Von Hans Kraus

Neustadt. Die sorgenvollen Blicke nach oben waren unbegründet. Der Himmel hielt seine Schleusen geschlossen, der befürchtete Regen blieb aus. Die Besucher des PalatiaJazz-Konzerts der deutschen Gruppe Jin Jim und des norwegischen Trompeters Nils Petter Molvær konnten darum am Sonntag im Park der Villa Böhm ungestört Musikfreude pur genießen.

Die aus dem Kölner Raum stammenden Jin Jim bewiesen mit ihrem Auftritt, dass man sich hierzulande um den Jazznachwuchs keine Sorgen zu machen braucht. Mit Songs aus seinen beiden Alben „Die Ankunft“ und „Weiße Schatten“ gelang es dem Quartett den Status einer Vorgruppe abzustreifen und auf (fast) gleicher Augenhöhe mit Nils Petter Molvær zu agieren. Der Lohn dafür: Stehende Ovationen.

Natürlich wurde anschließend auch Molvær seinem Ruf als Weltstar gerecht. Die teils mit elektronischen Effekten erzeugten Töne, die er seinem Instrument entlockt, haben oftmals nur noch wenig Ähnlichkeit mit dem was man sonst als Trompetenklänge bezeichnet. Seine beiden Begleitmusiker stehen dem Können ihres Frontmannes in nichts nach, und so lieferte das Trio einen mitreißenden Gig ab, der erst nach zwei Zugaben enden durfte. Auch für den Veranstalter, die Unternehmergesellschaft „S.Y.M. Kulturmanagement“, ist das Doppelkonzert ein voller Erfolg. Vor zwei Jahren war das Unternehmen wie so viele andere auch in Zwangspause gegangen.

In Neustadt meldete es sich jetzt mit einem fulminanten Comeback zurück.

Weitere Termine

 - 14. August: Söhne Mannheims Jazz Department in Rohrbach - 21. August: Cecile Verny Quartet in Deidesheim - 28. August: Sebastian Studnitzky in Neustadt

AusgabeDie Rheinpfalz - Nr. 183
Datum Dienstag, den 10. August 2021
Seite15